Holzpellets – Die beste Alternative zu Katzenstreu

Holzpellets - Die beste und kostengünstigste Alternative zu Katzenstreu
Holzpellets Alternative zu Katzenstreu

Holzpellets sind für mich die beste Alternative zu gewöhnlichem Katzenstreu.
Wer kennt es nicht? Kaum sind die Badezimmer Fliesen gefegt, gewischt und oberflächenversiegelt, schon sind wieder die ersten Katzenstreu Krümelchen sichtbar. Natürlich werden diese dann in der ganzen Wohnung ordentlich verteilt.
Noch mehr Spaß hatte man, wenn die Katzenstreu Krümelchen unter die Bürostuhlrollen kamen und dadurch ordentlich zerkleinert wurden.
Das hat für mich jetzt endgültig ein Ende!

Auf der Suche nach einer kostengünstigen Alternative bin ich dabei auf Holzpellets gestoßen.
Einfach genial. Das Verteilen des Katzenstreu´s in der Wohnung ist vorbei!
Seitdem ich Holzpellets verwende gibt es im Wohnzimmer keine Spuren mehr von der Katzentoilette.

Die harten ca. 6mm langen Pellets zerfallen einfach zu Holzspäne bei Kontakt mit Feuchtigkeit (Urin).
Ich nehme an Aufgrund der Form von den kleinen Holzspäne Partikeln, lagern sich diese nicht so stark in den Pfoten ab und das Verteilen in der Wohnung wird stark reduziert.

Holzpellets im Katzenklo reduziert Geruch

Mit Holzpellets im Katzenklo reduzieren Sie den Geruch drastisch.
Mit gewöhnlichem Katzenstreu mußte ich die Katzentoilette zwei mal die Woche reinigen und das Katzenstreu wechseln, damit meiner Mieze Katze der beißende Ammoniak Geruch erspart bleibt.
Dennoch konnte ich den Ammoniak Geruch im Nahbereich von ca. 10 cm klar und deutlich feststellen.
Damit ist nun Schluss!
Seit der Umstellung auf Holzpellets ist kein Ammoniak Geruch mehr feststellbar.

Reduzierung der Reinigungsintervalle

Seit dem ich auf Holzpellets umgestiegen bin, brauche ich das Katzenklo nur noch einmal die Woche reinigen.
Vom Ammoniak Geruch gibt es auch nach 7 Tagen Benutzung keinerlei Spuren.

Keine Staubbildung mit Holzpellets

Bei normalem Katzenstreu war, egal welches ich benutzt habe (teuer oder billig), immer eine erhebliche Staubentwicklung vorhanden.
Staub in der Lunge ist nie Gesund!
Durch den Umstieg auf Holzpellets kommt meine Katze nun nicht mehr mit derartigen Gefahren in Kontakt.

Kostengünstige Alternative Holzpellets

Ein weiterer Vorteil ist die Ergiebigkeit und die Kosten.
Ein Beutel bzw. ein 15 kg (Kilogramm) Sack Holzpellets kostet zwischen 4 Euro und 8€.
Billiger geht es kaum noch. Mit dem 15kg Sack komme ich fast zwei Monate aus.
Da kann das billigste Katzenstreu nicht mithalten.

Nachteil Holzpellets ein Vorteil?

*Der Nachteil ist für mich sogar ein Vorteil. Bei Benutzung dieser Holzpellets schaufelt meine Katze Ihre Haufen nicht mehr zu.
Man könnte denken, dass dadurch die ganze Wohnung stärker riecht. Aber das Gegenteil ist der Fall. Früher hab ich im Wohnzimmer genau gemerkt wann es wieder Häufchen zum Entsorgen gibt. Seit dem Einsatz der Holzpellets merke ich davon nichts mehr.
Ich nehme an, dass die Geruchsverteilung im Raum ohne zuschaufeln einfach schneller abläuft. Des Weiteren oxidiert die Oberfläche des Kots ohne zuschaufeln schneller an der Luft , wodurch sich eine Art Patina bildet, die den Geruch scheinbar vermeidet.
Zudem kann man den Stuhlgang der Katze besser kontrollieren und bei Problemen schneller reagieren.
Außerdem hat man weniger Pellets bzw. Pelletpartikel im Abfall.
Einen unwesentlichen Nachteil gibt es aber dann doch noch.
Bedingt durch die Form und Größe der Holzpellets gestaltet sich das Herausfiltern der anhaftenden Pellets mit der Katzenklo Schaufel etwas schwieriger.
Aber für mich hat sich der Umstieg auf jeden Fall gelohnt.

Zusammenfassung

Nachteile Holzpellets

  • *(Katzen Haufen werden nicht zugeschaufelt)
  • herausfiltern mit der Katzenklo Schaufel etwas schwieriger

* Für mich nicht wirklich ein Nachteil, siehe „Nachteil Holzpellets ein Vorteil?“…

Vorteile Holzpellets

  • Keine Katzenstreu Krümel mehr in der Wohnung
  • kein Ammoniak Geruch mehr (Pelletswechsel 7 Tage Intervall)
  • enorm hohe Flüssigkeitsaufnahme
  • starke Reduzierung der Reinigungsintervalle
  • Keine Staubbildung mit Holzpellets
  • dadurch Reduzierung der Gesundheitsgefahr Staub
  • Kostengünstige Alternative
  • Ergiebigkeit 15Kg Sack reicht für ca. zwei Monate
  • Bessere Kontrolle des Stuhlganges

Kauftipp

Holzpellets – Kostengünstige Alternative zu Katzenstreu

Probieren Sie es aus, es lohnt sich für Sie und Ihre Katze(n).

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen…

14 Kommentare

  1. Hallo,

    Ich würde das gerne ausprobieren, aber bei den verlinkten Produkten ist nichts auch nur in der Nähe von dem Preis den Sie im Artikel nennen. Sind das andere Pellets?

    1. Hi!
      Aktuell kaufe ich bei Rossmann die Pellets.
      Sind zwar etwas teurer, aber die Pellets sind viel kleiner.
      Das gefällt meinen Miezen wesentlich besser.
      Die Pellets Ultra Holzstreu von Winston kosten zur Zeit 2,79€.
      Das Paket hat ein Volumen von 8 Liter und wiegt 4kg.

      Liebe Grüße

  2. Hallo zusammen,
    ich habe den Artikel und die Kommentare über Holzpellets aufmerksam durchgelesen.

    Meine Frage hierzu wäre:
    mit dem Kotgeruch habe ich probleme, benutze ein hochwertiges Klumpstreu und habe Zwei Kater. Der eine hat ab und an durchfall :-((
    Wie ist es mit den Holzpellets, flutsch der durchfall in die Unterschale und löst sich dann auf oder bleibt er auf den Pellets liegen und erzeugt dann einen Geruch?
    ich kann mir das alles nicht vorstellen.

    Ich danke vorab für die Antworten.

    MfG, Sonja

  3. Hallo zusammen,neuerdings nehme ich auch Pellets was soll ich sagen ich bin begeistert und mein Kater auch. Ich kann zu 100% bestätigen was meine Vorgänger hier geschrieben habe.Nach einer Woche werden die Pellets ausgetauscht und im Holzofen verbrannt, somit haben wir unseren Abfall drastisch reduziert. Das ist nicht zu toppen….. Viel Spaß beim ausprobieren……

  4. Ich verwende schon seit Jahren die normalen Heizungspellets als Katzenstreu. Ich nehme die Premium-Variante aus dem örtlichen Raiffeisen-Markt und war noch nie mit einem Streu so zufrieden. Nicht nur der Preis ist unschlagbar, sondern auch der Umweltfaktor sowie die enorme Geruchsreduktion. Und der Vorteil im Vergleich zu Betonit: Bei Langhaarkatzen bleibt kein Pipi-Streu-Matsch mehr im Fell hängen

  5. Super Beitrag, vielen Dank. Was ich allerdings noch besser finde, sind Strohpellets. Sie sind kleiner als die Holzpellets und rutschen nicht so leicht weg, wenn die Katzen drauf treten. (Kosten in etwa gleich, bei Pauls-Mühle 25 kg für 12.50 € , auch als Einstreu für Nagetiere erhältlich). Im Kompost sind die aufgelösten Strohpellets auch besser als die Sägespäne.

  6. Hallo, wir haben mit drei Katzen viele verschiedene Katzenstreus ausprobiert. Letztendlich kommen für uns nur noch Pellets in frage. Das Aussieben und das feine Sägemehl empfand ich noch als lästig, ich hab dann auch versucht, selbst Kistchen mit Siebeinsatz zu basteln. Mittlerweile bietet der Markt aber schon eine gute Auswahl an Katzenklos mit Siebeinsätzen speziell für Pellets. Damit fällt dann das feine Sägemehl automatisch in die untere Schale, und fängt dort weiterhin den, durch das Sieb tropfenden Urin auf. Ich denk, so ist das System dann perfekt und unbedingt weiterzuempfehlen! Dazu gibt es auch eigene Pellets, die dann aber 4-5 mal teurer sind als normale Heizpellets. Da muss man dann selbst experimentieren, ob es das wert ist.

  7. danke bester tip ever bei vielen katzen geht das katzenstreu ganz schoen ins geld- geruchs neutral keine kruemmel und uerhaubt besser als katzenstreu danke haett ich das mal eher gewusst

  8. Ich stimme 100 % ig zu. Es ist super toll mit den Pellets. Als ich es entdeckte und ausprobierte, war es in jeder Hinsicht eine Erleichterung für mich. Und die Katzen sind auch zufrieden.

  9. Hallo, Ich versuche meine beiden gerade auf Pellets umzugewöhnen, gerade die kleine ist gar nicht davon begeistert. Das einfach Klumpklo wird da immer lieber gewählt. Ich habe jetzt gemischt und hoffe sie so umzustellen. Erst recht wenn ich das hier alles lese 🙂

  10. Hallo,
    das mit den Pellets hab ich jetzt mal ausprobiert und ich muss sagen, es ist wirklich eine gute Alternative zum Katzenstreu. Ich habe auch alles mögliche probiert bis ich dann auf diesen Tipp gestoßen bin.
    Da ich 6 Katzen hab war auch der Geruch dementsprechend intensiv wenn ich nicht jeden Tag abgesiebt habe.
    Vor allem auch die Brösel vom Streu hat man nun nicht mehr im ganzen Haus.
    Man kann durchaus auch die Pellets Absieben, und zwar mit einem Sieb ( Nudel Sieb ) nicht das ganz feine denn da passen die Späne nicht durch. Nach mehreren rumprobieren bin ich dann eben auf das Nudel Sieb gekommen.
    Das Sieb hat grössere Löcher und die Pellets bleiben somit erhalten.
    Gute Idee
    vielen Dank
    Lieben Gruß
    Manuela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.