Die 10 besten Tipps und Tricks zur Google Suche

Google Suche

Google Suche

Google Suche optimieren

Im folgenden möchte ich Tipps und Tricks zur Google Suche vorstellen.
Bei der Eingabe eines Suchwortes in die Google Suche werden manchmal tausende wenn nicht sogar Millionen Suchergebnisse ausgegeben.
Nehmen wir als Beispiel mal an Sie möchten Informationen über das Gehör einer Katze, speziell den Frequenzbereiches, in Erfahrung bringen.
Geben Sie in der Google Suche einfach nur Katze ein, so erhalten Sie 43.000.000 Ergebnisse (Stand 28.12.2012).
Es macht natürlich keinen Sinn jedes einzelne Suchergebnis anzuklicken, in der Hoffnung das Richtige zu finden.

Die 10 besten Tipps zur optimalen Google Suche

Tipp Nr.1 einfache Suchbegriffe wählen

Die Suchbegriffe möglichst einfach halten. Versuchen Sie es zunächst mit den geläufigsten Suchbegriffen.
Beispiel: Tierarzt Katzen ( 2.320.000 Ergebnisse Stand 28.12.2012)

Tipp Nr.2 Groß und Kleinschreibung

Die Groß- und Kleinschreibung wird bei der Eingabe im Suchfeld ignoriert. Es ist daher vollkommen unbedeutend ob Sie die Suchbegriffe groß oder klein schreiben. Machen Sie es sich leichter und schreiben Sie einfach alles klein.
Beispiel: Katze (42.800.000 Ergebnisse)
Beispiel: katze (42.800.000 Ergebnisse)

Die Anzahl und sogar die Reihenfolge der Suchergebnisse bleibt gleich.
Probieren Sie es aus.

Tipp Nr.3 Füllwörter weglassen

Füllwörter (auch Stoppwörter genannt) sollten bei der Google Suche weggelassen werden. Unter Füllwörter werden bestimmte Artikel (der, die ,das), unbestimmte Artikel (einer, eine, ein), Konjunktionen (und, oder, doch) und häufig angewandte Präpositionen (an, in, von) zusammengefasst.

Beispiel: das Katzenfutter in hannover (2.400.000 Ergebnisse)
Beispiel: Katzenfutter hannover (140.000 Ergebnisse)

Füllwörter geben kein Aufschluss über die Qualität eines Textes und sollten daher weggelassen werden.

Tipp Nr.4 Rechtschreibprüfung mit Google durch Automatische Rechtschreibkorrektur

Die Google Sucheingabe bietet eine exzellente Rechtschreibkorrektur. Jedes falsch geschrieben Wort wird automatisch korrigiert angeboten. Die Groß- und Kleinschreibung wird bei der Sucheingabe zwar ignoriert, aber anhand der nachfolgenden Suchergebnisse kann man auch diese sehr einfach feststellen.
Beispiel: katzenklo

Katzenklo im Suchfeld kleingeschrieben liefert zumeist ein großgeschriebenes Suchergebnis.

Tipp Nr.4 Grenze Sie Ihre Suche weiter ein.

Das verwenden zweier Suchbegriffe, wie im oberen Beispiel ergibt meist ein sehr allgemeines Suchergebnis mit unzähligen Suchergebnissen, die für uns nicht relevant sind.
Grenze Sie Ihre Suche weiter ein. Fügen Sie zum Beispiel eine Postleitzahl oder einen Ort hinzu.

Beispiel: tierarzt katzen 30459 hannover (11.200 Ergebnisse)

Auf einfache Weise konnten wir die Anzahl an Suchergebnissen drastisch reduzieren.

Tipp Nr.5 Zeichensetzung

Die Zeichensetzung und Sonderzeichen (@#%^*()=[]\.,?!) werden bei der Google Suche ignoriert und können somit weggelassen werden.

Beispiel: tierarzt katzen 30459 hannover ? (11.200 Ergebnisse)

Das Fragezeichen hat keinen Einfluss auf die Anzahl der Suchergebnisse. Daher kann man es auch einfach weglassen.

Tipp Nr.6 Internetseiten relevante Begriffe benutzen

Suchmaschinen suchen nach registrierten Internetseiten. Seriöse Webseiten vermeiden für gewöhnlich Umgangssprache. Vermeiden sie nach Möglichkeit umgangssprachliche Begriffe. Es sei denn, Sie sind genau nach diesen auf der Suche.
Beispiel: mein rücken tut mir weh (838.000 Ergebnisse)
Besser: rückenschmerzen ( 5.280.000 Ergebnisse)

Im ersten Beispiel erhalten wir zwar wesentlich weniger Suchergebnisse, allerdings ist die Qualität der Suchergebnisse wesentlich geringer.
Es wird hierbei hauptsächlich auf Foreneinträge verwiesen, die zwar auch hilfreich sein können, aber in den meisten Fällen nur einen geringen Informationsgehalt aufweisen können.

Versuchen Sie stattdessen die Suche wieder weiter einzugrenzen.
Beispiel: rückenschmerzen lendenwirbel symptome ( 55.600 Ergebnisse Ergebnisse)

Tipp Nr.7 Phrasen bzw. Wortgruppen

Phrasen bzw. Wortgruppen bezeichnen im World Wide Web (WWW, kurz Web) einen Suchbegriff, der aus mehreren Wörtern besteht und in Anführungszeichen gesetzt werden muss. Nicht zu verwechseln mit der umgangssprachlichem Synonym einer Floskel.
Setzen Sie Ihre Suchbegriffe in Anführungszeichen um nach Wortgruppen in einer bestimmten Reihenfolge zu suchen.
Beispiel: „katzen augen leuchten“

Ohne Anführungszeichen erhalten Sie Suchergebnisse, bei denen die Suchbegriffe in beliebiger Reihenfolge stehen.
Suchergebnis Beispiel ohne Anführungszeichen: Warum leuchten bei den Katzen die Augen nachts?

Suchergebnis Beispiel mit Anführungszeichen: Warum leuchten Katzenaugen im Dunkeln? (Katzen, Augen, leuchten)

Tipp Nr.8 Google Suchbegriffe ausschließen

Manchmal hilft es bei der Google Suche Begriffe auszuschließen um die Google Suche noch weiter einzugrenzen. Dies geschieht indem man dem auszuschließendem Begriff ein Minuszeichen voranstellt.

Beispiel: Katzenfutter -trockenfutter

Bei der Suche von Katzenfutter stößt man vorwiegend auf Trocken- und Nassfutter in der Ergebnisliste. Möchte man kein Trockenfutter haben, so kann man dieses durch ein vorangestelltes Minuszeichen ausschließen.

Tipp Nr.9 Shopping Suche

Möchte man im Internet einkaufen, so kann man zum Preisvergleich die Google Shopping Suche benutzen.

Geben Sie zunächst Ihre Suchbegriffe ein.

Beispiel: katzen nassfutter

Wechseln Sie nun im Google Menü ganz oben unter „Mehr“ auf Shopping.
Nun erhalten Sie aktuelle Angebote mit Preis und Versandkosten von diversen Anbietern.
Als erstes Shopping Suchergebnis erhält man ein Angebot von der Marke Royal Canin (Stand 28.12.2012). Auch hier kann man Begriffe ausschließen.
Möchte man auf Suchergebnisse von der Marke Royal Canin verzichten, so kann man wieder, wie oben beschrieben, mit einem Minuszeichen vor dem jeweiligem Suchbegriff Wörter ausschließen.
Beispiel: katzen nassfutter -Royal -Canin

Tipp Nr.10 Google Suche Operatoren nutzen

Um seine Suche noch stärker einzugrenzen kann man die sogenannten Google Suchoperatoren (search operator) benutzen.

Die 12 wichtigsten Suchoperatoren für die Google Suche

 

Suchtipp: katzenspielzeug

Google Suche

Google Suche

Google Suche optimieren

Im folgenden möchte ich Tipps und Tricks zur Google Suche vorstellen.
Bei der Eingabe eines Suchwortes in die Google Suche werden manchmal tausende wenn nicht sogar Millionen Suchergebnisse ausgegeben.
Nehmen wir als Beispiel mal an Sie möchten Informationen über das Gehör einer Katze, speziell den Frequenzbereiches, in Erfahrung bringen.
Geben Sie in der Google Suche einfach nur Katze ein, so erhalten Sie 43.000.000 Ergebnisse (Stand 28.12.2012).
Es macht natürlich keinen Sinn jedes einzelne Suchergebnis anzuklicken, in der Hoffnung das Richtige zu finden.

Die 10 besten Tipps zur optimalen Google Suche

Tipp Nr.1 einfache Suchbegriffe wählen

Die Suchbegriffe möglichst einfach halten. Versuchen Sie es zunächst mit den geläufigsten Suchbegriffen.
Beispiel: Tierarzt Katzen ( 2.320.000 Ergebnisse Stand 28.12.2012)

Tipp Nr.2 Groß und Kleinschreibung

Die Groß- und Kleinschreibung wird bei der Eingabe im Suchfeld ignoriert. Es ist daher vollkommen unbedeutend ob Sie die Suchbegriffe groß oder klein schreiben. Machen Sie es sich leichter und schreiben Sie einfach alles klein.
Beispiel: Katze (42.800.000 Ergebnisse)
Beispiel: katze (42.800.000 Ergebnisse)

Die Anzahl und sogar die Reihenfolge der Suchergebnisse bleibt gleich.
Probieren Sie es aus.

Tipp Nr.3 Füllwörter weglassen

Füllwörter (auch Stoppwörter genannt) sollten bei der Google Suche weggelassen werden. Unter Füllwörter werden bestimmte Artikel (der, die ,das), unbestimmte Artikel (einer, eine, ein), Konjunktionen (und, oder, doch) und häufig angewandte Präpositionen (an, in, von) zusammengefasst.

Beispiel: das Katzenfutter in hannover (2.400.000 Ergebnisse)
Beispiel: Katzenfutter hannover (140.000 Ergebnisse)

Füllwörter geben kein Aufschluss über die Qualität eines Textes und sollten daher weggelassen werden.

Tipp Nr.4 Rechtschreibprüfung mit Google durch Automatische Rechtschreibkorrektur

Die Google Sucheingabe bietet eine exzellente Rechtschreibkorrektur. Jedes falsch geschrieben Wort wird automatisch korrigiert angeboten. Die Groß- und Kleinschreibung wird bei der Sucheingabe zwar ignoriert, aber anhand der nachfolgenden Suchergebnisse kann man auch diese sehr einfach feststellen.
Beispiel: katzenklo

Katzenklo im Suchfeld kleingeschrieben liefert zumeist ein großgeschriebenes Suchergebnis.

Tipp Nr.4 Grenze Sie Ihre Suche weiter ein.

Das verwenden zweier Suchbegriffe, wie im oberen Beispiel ergibt meist ein sehr allgemeines Suchergebnis mit unzähligen Suchergebnissen, die für uns nicht relevant sind.
Grenze Sie Ihre Suche weiter ein. Fügen Sie zum Beispiel eine Postleitzahl oder einen Ort hinzu.

Beispiel: tierarzt katzen 30459 hannover (11.200 Ergebnisse)

Auf einfache Weise konnten wir die Anzahl an Suchergebnissen drastisch reduzieren.

Tipp Nr.5 Zeichensetzung

Die Zeichensetzung und Sonderzeichen (@#%^*()=[]\.,?!) werden bei der Google Suche ignoriert und können somit weggelassen werden.

Beispiel: tierarzt katzen 30459 hannover ? (11.200 Ergebnisse)

Das Fragezeichen hat keinen Einfluss auf die Anzahl der Suchergebnisse. Daher kann man es auch einfach weglassen.

Tipp Nr.6 Internetseiten relevante Begriffe benutzen

Suchmaschinen suchen nach registrierten Internetseiten. Seriöse Webseiten vermeiden für gewöhnlich Umgangssprache. Vermeiden sie nach Möglichkeit umgangssprachliche Begriffe. Es sei denn, Sie sind genau nach diesen auf der Suche.
Beispiel: mein rücken tut mir weh (838.000 Ergebnisse)
Besser: rückenschmerzen ( 5.280.000 Ergebnisse)

Im ersten Beispiel erhalten wir zwar wesentlich weniger Suchergebnisse, allerdings ist die Qualität der Suchergebnisse wesentlich geringer.
Es wird hierbei hauptsächlich auf Foreneinträge verwiesen, die zwar auch hilfreich sein können, aber in den meisten Fällen nur einen geringen Informationsgehalt aufweisen können.

Versuchen Sie stattdessen die Suche wieder weiter einzugrenzen.
Beispiel: rückenschmerzen lendenwirbel symptome ( 55.600 Ergebnisse Ergebnisse)

Tipp Nr.7 Phrasen bzw. Wortgruppen

Phrasen bzw. Wortgruppen bezeichnen im World Wide Web (WWW, kurz Web) einen Suchbegriff, der aus mehreren Wörtern besteht und in Anführungszeichen gesetzt werden muss. Nicht zu verwechseln mit der umgangssprachlichem Synonym einer Floskel.
Setzen Sie Ihre Suchbegriffe in Anführungszeichen um nach Wortgruppen in einer bestimmten Reihenfolge zu suchen.
Beispiel: „katzen augen leuchten“

Ohne Anführungszeichen erhalten Sie Suchergebnisse, bei denen die Suchbegriffe in beliebiger Reihenfolge stehen.
Suchergebnis Beispiel ohne Anführungszeichen: Warum leuchten bei den Katzen die Augen nachts?

Suchergebnis Beispiel mit Anführungszeichen: Warum leuchten Katzenaugen im Dunkeln? (Katzen, Augen, leuchten)

Tipp Nr.8 Google Suchbegriffe ausschließen

Manchmal hilft es bei der Google Suche Begriffe auszuschließen um die Google Suche noch weiter einzugrenzen. Dies geschieht indem man dem auszuschließendem Begriff ein Minuszeichen voranstellt.

Beispiel: Katzenfutter -trockenfutter

Bei der Suche von Katzenfutter stößt man vorwiegend auf Trocken- und Nassfutter in der Ergebnisliste. Möchte man kein Trockenfutter haben, so kann man dieses durch ein vorangestelltes Minuszeichen ausschließen.

Tipp Nr.9 Shopping Suche

Möchte man im Internet einkaufen, so kann man zum Preisvergleich die Google Shopping Suche benutzen.

Geben Sie zunächst Ihre Suchbegriffe ein.

Beispiel: katzen nassfutter

Wechseln Sie nun im Google Menü ganz oben unter „Mehr“ auf Shopping.
Nun erhalten Sie aktuelle Angebote mit Preis und Versandkosten von diversen Anbietern.
Als erstes Shopping Suchergebnis erhält man ein Angebot von der Marke Royal Canin (Stand 28.12.2012). Auch hier kann man Begriffe ausschließen.
Möchte man auf Suchergebnisse von der Marke Royal Canin verzichten, so kann man wieder, wie oben beschrieben, mit einem Minuszeichen vor dem jeweiligem Suchbegriff Wörter ausschließen.
Beispiel: katzen nassfutter -Royal -Canin

Tipp Nr.10 Google Suche Operatoren nutzen

Um seine Suche noch stärker einzugrenzen kann man die sogenannten Google Suchoperatoren (search operator) benutzen.

Die 12 wichtigsten Suchoperatoren für die Google Suche

 

Suchtipp: katzenspielzeug


Empfehlen Sie uns weiter...


Sagen Sie uns Ihre Meinung!
Sie haben weitere Tipps oder Ideen? Fragen?
Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Artikel oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Kurzlink zum Artikel

Textlink zur Startseite

Katzenspielzeug-selber-machen.de


© Achtung Urheberrecht!
Das Kopieren und Veröffentlichen unserer Texte auf anderen Portalen ist nicht erlaubt!
Aber Sie dürfen uns gerne in Foren, Social Media Portalen oder auf anderen Webseiten verlinken.

2 Kommentare zu "Die 10 besten Tipps und Tricks zur Google Suche"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.